TR 2: Stil "Belgrove"

Triumph TR2Triumph TR2 CockpitDas Fahrwerk des Prototypen wurde verworfen und neu konstruiert, nachdem man Ken Richardson (ex. BRM) als Entwicklungsingenieur angeheuert hatte. Er hatte das schlechte Handling bemängelt und den Wagen als Todesfalle bezeichnet. Im Winter 1952/53 wurden die Mängel beseitigt. Der Motor leistete nun 90 PS bei 4800 U / min. Die maximale Geschwindigkeit erhöhte sich dadurch von 90 auf 105 mph oder von 145 auf 170 km/h. Das Heck wurde überarbeitet und um einen Kofferraum mit Deckel erweitert. Die erste öffentliche Präsentation fand dann im März 1953 auf dem Genfer Automobilsalon statt.

Der erste TR 2 der Serien-Produktion verliess das Werk in Canley im August 1953. Der Motor hatte den gleichen Hubraum wie beim TS 20, aber das Getriebe verfügte nun optional über einen Overdrive. An beiden Achsen wurde das Fahrzeug durch Trommelbremsen verzögert. Der Preis des Autos stieg leicht von £ 595 im Januar 1954 auf £ 625 im Oktober 1954, jeweils plus Steuern. Dennoch war der Roadster sehr gefragt, weil er für den immer noch günstigen Preis und die tiefen Betriebskosten eine hohe Leistung bot und sofort verfügbar war.

Von Juli 1953 bis Oktober 1955 wurden 8'628 Fahrzeuge produziert.